Urlaub-September-2021

Zuwa-ACOSTAR-Impellerpumpen

Zuwa-ACOSTAR-Impellerpumpen,

Kunststoff-Impellerpumpe, perfekt geeignet für Anwendungen mit oxidierenden, reduzierten und gemischten Säuren

 

FÜR VERSCHIEDENSTE ANWENDUNGSFÄLLE IM CHEMISCHEN BEREICH
Diese Pumpe ist perfekt geeignet für Anwendungen mit oxidierenden, reduzierten und gemischten Säuren.

Durch den Einsatz hochwertiger Wellenabdichtungen sowie Impeller aus FPM/FKM (VITON®) oder EPDM wird zusätzlich eine erhöhte Betriebssicherheit garantiert. Ein Trockenlaufen der Pumpe wird durch den Einsatz eines wirkungsvollen Trockenlaufschutzes verhindert (nur für 230/400V). Verschiedene Motorvarianten sind erhältlich (230V, 400V, 12V, 24V; 1.400 U/min, 2.800 U/min; 50Hz, 60Hz). Auf Wunsch kann mittels Frequenzumrichter (optional) die Drehzahl und Drehrichtung entsprechend eingestellt werden.

Die Pumpenwelle der ACOSTAR besteht aus Hastelloy® C-22. Hastelloy® C-22 bietet gute Beständigkeit gegen nasse Medien, z.B. Schwefelsäure, Phosphorsäure, Salpetersäure, Chlorgas, Säuregemische mit Schwefelsäure und oxidierenden Säuren mit Chloridionen. Bei Anwesenheit von starken Oxidationsmitteln wie Eisen(III)- und Kupfer(II)- Chloriden, Chlor, Ameisensäure, Essigsäure, Meerwasser und anderen Salzlösungen ist der Einsatz dieses Werkstoffes nach Klärung der Umgebungsbedingungen zu empfehlen. Besonderes Merkmal dieser Legierung ist ihre hohe Beständigkeit gegen Spalt-, Loch- und Spannungsrißkorrosion bei erhöhten Temperaturen unter oxidierenden und reduzierenden Bedingungen.

Die Sterngriffe zum schnellen und einfachen Impellerwechsel sowie die Seitenscheiben aus Keramik zum Schutz der Pumpendeckel sind standardmäßig verbaut. Durch den neu entwickelten Pumpenträger kann die Pumpe leicht vom Motor getrennt werden um Servicearbeiten durchzuführen.

Werkstoffe

ACOSTAR 2000-A
Pumpengehäuse PTFE
Pumpendeckel* PTFE
Pumpenwelle Hastelloy® C-22, Werkstoff-Nummer 2.4602
Wellendichtung VITON® oder EPDM
Stangendichtung VITON® oder EPDM
Laufrad (Impeller) VITON® oder EPDM
* Bei der ACOSTAR werden die PTFE-Deckel durch Keramikscheiben auf der medienberührenden Seite abgedeckt und geschützt.

1 bis 11 (von insgesamt 11)